Skip to content Skip to footer

Saugglockenbehandlung zur Bekämpfung von Beschwerden im Bereich der Wirbelsäule

Die Saugglockenbehandlung ist eine physiotherapeutische Methode, die häufig zur Behandlung von Beschwerden im Bereich der Wirbelsäule eingesetzt wird. Dabei wird mithilfe einer Saugglocke ein Unterdruck auf die Haut und das darunter liegende Gewebe ausgeübt, um Verspannungen zu lösen und Schmerzen zu lindern.

Wie funktioniert die Saugglockenbehandlung?

Die Saugglockenbehandlung beruht auf dem Prinzip der Schröpftherapie. Schröpfen ist eine traditionelle Heilmethode, die bereits seit Jahrhunderten in der chinesischen Medizin eingesetzt wird. Dabei werden Gläser oder Schröpfglocken auf die Haut gesetzt und ein Unterdruck erzeugt. Dadurch wird die Durchblutung angeregt und Verspannungen können gelöst werden.

Bei der Saugglockenbehandlung wird eine spezielle Saugglocke auf die betroffene Stelle aufgesetzt und ein Unterdruck erzeugt. Dadurch wird die Haut und das darunter liegende Gewebe sanft in die Saugglocke gesogen. Durch den Unterdruck wird die Durchblutung angeregt und die Muskulatur entspannt sich. Zudem werden Stoffwechselprodukte schneller abtransportiert und Nährstoffe schneller zur betroffenen Stelle transportiert.

Wofür wird die Saugglockenbehandlung eingesetzt?

Die Saugglockenbehandlung wird häufig zur Behandlung von Beschwerden im Bereich der Wirbelsäule eingesetzt. Sie kann sowohl bei akuten Beschwerden als auch bei chronischen Schmerzen angewendet werden. Auch bei Verspannungen im Bereich des Nackens und der Schultern kann die Saugglockenbehandlung eine wirksame Therapieoption sein.

Die Saugglockenbehandlung kann zudem bei Beschwerden im Bereich der Gelenke eingesetzt werden. Hier kann sie helfen, Schmerzen zu lindern und die Beweglichkeit zu verbessern. Auch bei Beschwerden im Bereich der Muskulatur kann die Saugglockenbehandlung eine hilfreiche Therapieoption sein.

Welche Vorteile hat die Saugglockenbehandlung?

Die Saugglockenbehandlung hat mehrere Vorteile. Zum einen ist sie eine sanfte und schonende Therapiemethode, die ohne den Einsatz von Medikamenten auskommt. Zum anderen kann sie schnell wirken und zu einer schnellen Schmerzlinderung führen. Zudem ist die Saugglockenbehandlung eine vergleichsweise kostengünstige Therapieoption.

Welche Risiken gibt es bei der Saugglockenbehandlung?

Wie bei jeder Therapiemethode gibt es auch bei der Saugglockenbehandlung gewisse Risiken. So können unter Umständen blaue Flecken oder Hautirritationen auftreten. Auch Schwindel oder Übelkeit können bei empfindlichen Personen vorkommen.

Aus diesem Grund sollte die Saugglockenbehandlung nur von erfahrenen Physiotherapeuten durchgeführt werden. Zudem sollten Personen mit bestimmten Vorerkrankungen wie z.B. Blutgerinnungsstörungen oder Hauterkrankungen die Saugglockenbehandlung nicht durchführen lassen.

 

Das Beste für
Ihre Gesundheit!

Adresse

Physiotherapiepraxis Sanum
Am Marstall 16
30159 Hannover

Kontakt

Telefon: 0511 67918726
Fax: 0511 67434795